Der Einkauf als Versorger im Unternehmen - jetzt erst recht!

Der Ein oder Andere mag es vielleicht schon nicht mehr hören wollen, aber wir leben aktuell in Zeiten voller Herausforderungen. Digitalisierung, Klimawandel und Corona sind dabei nur die größten Schlagworte in einem komplexen Konstrukt. Nicht zuletzt hat die pandemische Lage nun eine weitere Situation verschärft: Die Materialknappheit und damit steigende Marktpreise von essentiell nötigen Gütern wie etwa elektronische Bauelemente, Holz, Kunststoff, Stahl und Frachten.

Jürgen Simon, Leiter der RKW Bayern Seminare im Bereich Einkauf und Materialwirtschaft, weiß um diese Problematik. „Eine konkrete Herausforderung der Zeit ist, Vertragsgestaltungen so vorzunehmen, dass die Versorgungssicherheit bestmöglich gegeben ist und gleichzeitig die Möglichkeit besteht, bei sinkenden Marktpreisen schnell die mit dem Lieferanten vereinbarten Produktpreise ebenfalls senken zu können.“  Nie war Zusammenarbeit im Unternehmen so wichtig, wie jetzt. „Leider bekomme ich von meinen vielen Seminarteilnehmerinnen und Seminarteilnehmern immer wieder bestätigt, dass die absolut notwendige Zusammenarbeit zwischen Einkauf, Produktion, Vertrieb und Konstruktion allzu oft nicht im notwendigen Maße gegeben ist.“, mahnt Simon an.

Corona ist da nur ein vermeintlich kleines Glied in einer Kette von Herausforderungen. „Natürlich wird aufgrund der Erfahrungen mit der Corona-Pandemie das Risikomanagement und die Komplexität der Lieferketten kritischer hinterfragt werden. Ob es tatsächlich nachhaltige Änderungen geben wird, wage ich nicht zu prognostizieren. Genau diesen Fragen werden sich Führungskräfte im Einkauf und strategische Einkäufer aber stellen müssen, um fundierte Antworten zu finden.“, konstatiert Simon.

Unternehmen fit machen für die Zukunft

Der RKW Bayern e.V. möchte, in Zusammenarbeit mit unserem erfahrenen Trainer Herrn Simon, dazu beisteuern, Unternehmen fit für die Zukunft zu machen und den Einkauf zu stärken. Eine wichtige Rolle dabei spielt die Weiterbildung, denn für den Einkauf gibt es kaum spezifische Fachausbildungen! Man wächst so hinein, könnte man also sagen.

Besonders dem Thema der Preisverhandlungen räumt Simon einen hohen Stellenwert ein. „Ich stelle immer wieder fest, dass die Basics der Preisanalyse, also der Zusammensetzung der Verkaufspreise der Lieferantinnen und Lieferanten und die Methodik der Kalkulation derselben, sehr unbekannt sind.“ Dennoch geht es im Einkauf um so viel mehr: „Es gibt auch die Möglichkeit sich in verschiedenste Bereiche einzuarbeiten: sei es die analytische Preisanalyse, die Fertigungsprozesse und die damit verbundenen Kosten, das Risikomanagement, der gekonnte Umgang mit und die ganzheitliche Beurteilung von Lieferantinnen und Lieferanten oder die vielen Feinheiten der Gesprächs- und Verhandlungsführung.

Mit den Fähigkeiten, die man sich sukzessive im Einkauf erwirbt, bringt man auch für andere verantwortliche Positionen ein ganz wertvolles Rüstzeug mit!“, da ist sich Simon sicher.

Weiterbildung für Einkauf und Materialwirtschaft

Der RKW Bayern e. V. unterstützt Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich Einkauf und Materialwirtschaft mit folgenden Seminaren:

  • Ihr Einstieg in den professionellen Einkauf
  • Einkaufsverhandlungen clever führen
  • Strategische Einkaufspraxis
  • Preiserhöhungen professionell abwehren
  • Technikerwissen für Nicht-Techniker

Auch ein Einstieg in den RKW Bayern Erfahrungsaustausch für Einkaufsverantwortliche ist jederzeit möglich. Darin tauschen sich Berufskolleginnen und Berufskollegen in regelmäßigen Treffen über die aktuellen Brennpunktthemen im Bereich Einkauf und Materialwirtschaft aus. Hier können Sie erfahren, wie andere Unternehmen an Herausforderungen im Einkauf herangehen. Alle Infos zum Kreis finden Sie hier