Sitzen ist das neue Rauchen – Geschenk für Mitarbeitende: Fitness

Die Deutschen sitzen zu viel auf Stühlen und dem Sofa. Die meisten kämpfen mit Stress und können diesen nicht ausreichend bewältigen. Zu diesen Ergebnissen kommt der DKV-Report 2021. Nur noch jeder neunte Bürger führt einen "rundum gesunden" Lebensstil mit Blick auf Ernährung, körperliche Aktivität, Rauchen, Alkoholkonsum und Stresslevel. Negativer Spitzenreiter sind besonders junge Erwachsene, die mittlerweile rund 10,5 Stunden pro Werktag sitzen, zumeist während der Arbeit oder am Computer.

Karin Gmelch, Diplom Sport-Wissenschaftlerin und Psychologische Beraterin sowie RKW-Referentin, ist seit fast 30 Jahren spezialisiert auf betriebliches Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung. Sie warnt eindringlich: „Das viele Sitzen wird unter Anderem verheerende Spätfolgen haben. Wissenschaftler bringen es schon so auf den Punkt: Das Sitzen das neue Rauchen!“

Lesen Sie hier, wie zuviel Sitzen Ihre Gesundheit gefährdet und was Sie aktiv tun können - ein erster Schritt kann beispielsweise ein RKW-Seminar zur Gesundheitsförderung sein. Ein tolles Geschenk!

Zuviel Sitzen schadet unserer Gesundheit

Die Situation ist seit der Corona-Pandemie deutlich schlimmer geworden: sogar der Arbeitsweg fällt weg, keine frische Luft, keine Abgrenzung mehr von Alltag und Arbeit. Laut Focus.de ist das Homeoffice zur Sitzfalle geworden. Am meisten sitzen die Bürger/innen bei der Arbeit (33 Prozent) oder vor dem Fernseher (29 Prozent). Für Männer gilt das noch stärker als für Frauen: Sie sitzen im Schnitt eine weitere Stunde täglich.

Dabei drohen hier wirklich schwerwiegende gesundheitliche Folgen. Z.B. wird das Venensystem überlastet durch die Inaktivität der Beinmuskulatur. Das Muskelsystem kann das Venensystem nicht mehr ausreichend unterstützen, es kommt zu Verstopfungen und Ablagerungen in den Arterien und Venen mit dem Risiko von Thrombosen, Schlaganfall und Herzinfarkt. Doch nicht nur das Herzkreislaufsystem wird gestört: auch die Bandscheiben sind durch das Sitzen einem erhöhten Druck ausgesetzt - mit der Gefahr von Bandscheibenvorfällen. Und schließlich werden durch die fehlende Bewegung auch die elektrischen Ströme der Beine unterbrochen: Weitere Folgen sind: Enzyme sinken ab, nach 2 Stunden sinkt das gute Cholesterin ab und nach ein paar weiteren Stunden der Insulinspiegel. Diese Faktoren unterstützen dann Übergewicht und Diabetes.

Alles in allem macht das deutlich: Zuviel Sitzen schadet unserer Gesundheit.

Alternative: Gesundheitsförderung

Die gute Nachricht ist. Es gibt Möglichkeiten der Abhilfe:

  • Immer wieder aufstehen.
  • Aktive Pausengestaltung.
  • Aktivierung des Herzkreislaufsystems durch kleine Übungen, die helfen sollen die vernachlässigte Muskulatur wieder zu aktivieren und mobilisieren sowie die verspannte und überlastete Muskulatur zu lockern und entspannen.
  • Ein Seminar zur Gesundheitsförderung beim RKW Bayern buchen.

Und schließlich: Den Geist wieder freibekommen, das Gehirn wieder anders justieren. Dazu gibt es kleine Koordinationsübungen, die die sonst ungenutzte Bereiche des Gehirns wieder aktivieren sollen.

Auch ein gewisses Umdenken und eine Sensibilisierung zu diesem Thema ist notwendig. Karin Gmelch freut sich darüber, dass es einen solchen Wandel zu geben scheint: „Menschen denken um, sie erkennen die Gefahren vom Bildschirm zum Fernseher und dann wieder zum Handy zu wechseln. Sie wollen etwas für sich tun.“

Und genau hier setzt Karin Gmelch mit ihren Angeboten beim RKW Bayern e.V. an: Sie bietet eine Reihe offener Online-Seminare zu Themen wie Fit und Aktiv im HomeofficeFit mit Grips oder ein Gezieltes Augentraining an. Hier kann jede/r teilnehmen und die positiven Effekte sofort selbst spüren.

Darüber hinaus bietet sie Unternehmen die Möglichkeit mit gezielten Inhouse-Schulungen (online oder in Präsenz) auf die Bedürfnisse ihrer Mitarbeitenden einzugehen. Entweder mit Vorträgen, in denen es darum geht das Bewusstsein für ungesundes Verhalten zu schärfen und Tipps an die Hand zu geben oder aber auch mit aktiven Trainingseinheiten am Bildschirm oder auf dem Firmengelände.

So kann ein Unternehmen beispielsweise regelmäßige feste Termine in der Woche buchen, bei denen die Mitarbeitenden in sogenannten „bewegten Pausen“ in Bewegung gebracht werden. Es werden Koordinations- und Lockerungsübungen gemacht. Alleine die Haltung zu ändern und auf sich zu schauen bringt hier Veränderungen. „Keiner braucht zu schwitzen“ erklärt Karin Gmelch, „aber es ist ein fester Termin, der aus dem Sitzmarathon und dem Gedanken-Karussell helfen soll.“

Durchweg positives Feedback

Von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen bekommt Karin Gmelch sehr gutes Feedback und freut sich über die erstaunliche Ausdauer. „Ich habe kaum Abspringer, 90 Prozent der Leute bleiben dabei. Es hilft einfach ungemein, wenn man einen festen Termin hat, wenn auch andere Leute dabei sind und wenn keine langen Wege dafür zurückgelegt werden müssen. Bewegung und Aktivität bringen sofort eine neue Frische, einen neuen Lebensmut mit sich. Jeder kennt das Gefühl: Macht man Sport erlebt man zugleich eine Belohnung. Und dieses Prinzip bringe ich an den Arbeitsplatz.“

Im letzten Jahr hat Karin Gmelch für den RKW Bayern e.V. mehr als 10 individuell zugeschnittene Inhouse-Schulungen für Unternehmen erfolgreich durchgeführt. Dabei wird im Vorfeld mit dem RKW Team abgesprochen, welchen Schwerpunkt das Angebot haben soll. Ob bewusste Entschleunigung, ob Aktivität in Arbeitsalltag, ob ein Training für die Entlastung von Schultern und Nacken oder die Begleitung von Veränderungsprozessen. Alles ist möglich.

Karin Gmelch hat die Erfahrung gemacht, dass solche gesundheitsfördernden Inhouse-Schulungen oder offenen Seminare ein echter Benefit für die Angestellten sind. Es fördert die Motivation und hilft Krankheiten präventiv vorzubeugen. Damit entsteht eine wirkliche Win-Win-Situation für das Unternehmen und für die Mitarbeitenden.

Geschenkidee: Aktiv und Fit am Arbeitsplatz

Der RKW Bayern bietet Ihnen mit unserem Programm zur Gesundheitsvorsorge eine besondere und nützliche Geschenkidee: Gönnen Sie sich oder Ihrem Team ein Seminar oder wiederkehrende Trainingseinheiten zum Thema Fitness und Aktivität am Arbeitsplatz.

Geplante Online-Seminare zum Thema Gesundheit 2022:

Gezieltes Augentraining am 6.4.22 & 21.9.22
Fit mit Grips am 15.2.22 & 21.9.22
Fit und Aktiv im Homeoffice am 27.4.2022 & 15.9.22

Weitere Informationen zu den Seminaren oder zur Gestaltung und Buchung eines Inhouseangebotes zum Thema Gesundheit erhalten Sie bei:

Gaby Ferdinandi-W.
Tel.: 089 670040-13
Mail: Ferdinandi(at)rkwbayern.de

Weitere Informationen und Quellen:

https://www.ergo.com/de/Newsroom/Reports-Studien/DKV-Report
https://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/alarmierender-report-deutsche-leben-immer-ungesuender-vor-allem-eine-gruppe-sitzt-sich-krank_id_24329326.html